77 % aller Russen ziehen Bitcoin Gold und Forex vor

Laut einer neuen Studie erfreuen sich Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC) zunehmender Beliebtheit unter russischen Geldanlegern und verdrängen offenbar herkömmliche Investmentprodukte.

Der russische Verband der Forex-Händler (AFD), eine auf den Devisenmarkt spezialisierte Selbstregulierungsorganisation, hat 502 russische Anleger gefragt, wie die lokale Anlegerstimmung bezüglich Kryptowährungen ist. Die Umfrage wurde am vergangenen Dienstag bekannt gegeben und fand zwischen dem 4. und 24. August 2021 in Russland statt.

Fast 77% der Umfrageteilnehmer gaben an, Kryptowährungen wie Bitcoins, Ether (ETH) oder Litecoin (LTC) wären die “zukunftsorientierteste” Anlage. Lediglich 8,8 % der Umfrageteilnehmer gaben dazu an, dass Gold für sie das geeignetste Investment sei, 14 % bevorzugten “bekannte Landeswährungen”.

Die Studie zeigte auch, dass nur 23 % der Umfrageteilnehmer noch nie Digitalwährungen genutzt haben. Davon zogen über 77 % in Erwägung, demnächst in Kryptowährungen anzulegen, während lediglich 7,6 % ein solches Geschäft strikt ablehnen. Die übrigen 15 % sagten, sie hätten noch keine Entscheidung über eine mögliche Investition in Kryptos getroffen.

AFD-Chef Evgeny Masharov meinte, die Umfrage zeige deutlich, dass digitale Finanzanlagen von den Russen inzwischen als Investment und nicht bloß als “Hype-Produkt” betrachtet werden.

Letztes Jahr deutete eine Untersuchung des Weltgoldverbandes darauf hin, dass in Russland Kryptowährungen wie Bitcoin das fünftbeliebteste Anlageinstrument nach Sparkonten, ausländischen Währungen, Immobilien sowie Lebensversicherungen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.