Blockdaemon erhält mit einer Kapitalerhöhung von 155 MUSD Unicorn-Status

Blockdaemon, der Entwickler im Bereich der Blockchain-Infrastruktur, hat sich nach dem erfolgreichen Abschluss einer Finanzierungsrunde der Serie B über 155 Millionen USD den Titel eines Krypto-Einhorns erworben und ist somit auf dem besten Wege, seine operative Reichweite erheblich zu erweitern.

Mit dem Abschluss der Serie B ist der Wert von Blockdaemon auf $1,255 Milliarden gestiegen, gab die Firma diese Woche preis. Bis dato hat die Firma knapp 190 Millionen US-Dollar eingeworben, wobei die neueste Runde vom Softbank Vision Fund 2 geleitet wurde.

Zu den Investoren gehören auch Goldman Sachs und Kraken Ventures, Morgan Creek Digital sowie CoinFund, Matrix Capital Management sowie Sapphire Ventures.

Wie Konstantin Richter, der Gründer und Vorstandsvorsitzende von Blockdaemon, mitteilte, soll die Finanzspritze dazu genutzt werden, die Infrastruktur von DeFi weiter auszuweiten und die Kluft zwischen den digitalen Assets und den herkömmlichen Banken zu schließen. Das Verfahren hat in den vergangenen 90 Tagen die Zahl der von ihm verwalteten Nodes auf 18.000 verdoppelt.

Blockdaemon stellt Blockchain-Infrastrukturdienste für verschiedene Netze bereit, unter anderem für Ethereum und Solana, Cardano sowie Polkadot.

Die Wertentwicklung von Anbietern von Blockchain-Infrastrukturen ist aufgrund des wachsenden allgemeinen und offiziellen Interesses an Digital Assets stark gewachsen. Wie gemeldet, schloss der kanadische Bitcoin (BTC) Infrastrukturbetreiber Blockstream im August eine Investmentrunde in der Größenordnung von 210 Mio. $ ab, womit sich seine Bewertung auf satte 3,2 Mrd. $ erhöhte.

Im Nachgang zu dieser Bekanntmachung schloss sich das Unternehmen mit einer bedeutenden australischen Investitionsbank für eine neue CO2-neutrale Mining-Anlage ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.