Bounce und Arpa Chain legen um 25 % bei Coinbase Pro Listings zu

Die größte amerikanische Kryptowährungsbörse Coinbase hat drei Neuaufnahmen auf ihrer Pro-Börse bekannt gegeben, was vorhersehbar dazu führte, dass die Tokenpreise nach oben gingen.

Am Dienstag veröffentlichte Coinbase Pro neue Listings in Arpa Chain (ARPA), Bounce (AUCTION) sowie Perpetual Protocol (PERP). Es bekräftigte, dass das Trading am oder nach 21:00 PT am Dienstag zur Verfügung stehen wird, sofern eine ausreichende Liquidität im Markt vorhanden ist. Die einzelnen Token werden an US-Dollar, EUR und Tether (USDT) gebunden sein.

Obwohl AUCTION und ARPA während der Stunden vor der Bekanntgabe der Ankündigung gestiegen sind und in den vergangenen 24 Stunden rund 25 % zugelegt hatten, scheint diese Nachricht nur wenig Interesse bei den Händlern von PERP hervorgerufen zu haben.

Nach einem leichten Anstieg zum Beginn der Bekanntgabe hat PERP in den vergangenen 24 Stunden 5 % eingebüßt und wurde letztlich für etwa 17 $ verkauft. Laut CoinGecko notiert PERP aktuell 30,7 % unter seinem Höchststand vom 30. August von 24,40 $.

ARPA Chain, welches datenschutzfreundliche Smart Contracts sowie Transaktionen außerhalb der Chain ermöglicht, kam etwa neun Stunden vor Veröffentlichung der offiziellen Meldung in Schwung. CoinGecko zufolge stieg ARPA in den vergangenen 24 Stunden um 25 % und liegt rund 8 % von seinem Höchststand vom Mittwoch zurück.

AUCTION, der ursprüngliche Token des dezentralisierten Auktionsprotokolls Bounce, verzeichnete zum gleichen Zeitpunkt der Bekanntgabe einen starken Anstieg und stieg in den letzten 24 Stunden von etwa 33 $ auf 40 $ um 23 %.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.