Stripe stellt neues Team für Krypto-Zahlungen zusammen

Der US-Fintech-Riese Stripe stellt ein neues Team für Blockchain ein, um seinen Nutzern Krypto-Zahlungen zu bieten.

Drei Jahre nachdem das 100-Milliarden-Dollar-Unternehmen die Bitcoin (BTC)-Unterstützung wegen der langsamen Transaktionen und der hohen Gebühren eingestellt hatte, steigt es nun wieder in den Kryptobereich ein.

Laut einer Stellenanzeige auf der Website von Stripe sucht die Firma vier “Staff Engineers” mit Erfahrungen im Kryptobereich. Guillaume Poncin, der Technikchef, hat am Dienstag auf Twitter erklärt, dass er Techniker und Designer braucht, um “die Zukunft der Zahlungen im Web3 aufzubauen”.

Laut dem Inserat werden die zukünftigen Entwickler und Designer mit der Arbeit “in allen möglichen Bereichen von Web/Mobile UIs bis zu Backend, Zahlungen und Identitäten” betraut werden.

“Wir erfahren einen wachsenden Bedarf der Entwickler und Nutzer in diesem Raum an besseren Building Blocks, um Transaktionen zu akzeptieren, Mittel zu bewegen, zwischen Papiergeld und Kryptowährungen zu wechseln, etc. Durch die Konzentration auf diese Bedürfnisse und Probleme wollen wir raschere, vertrauenswürdigere und höherwertige Krypto-Erlebnisse ermöglichen”, steht im Listing.

Der Mitgründer von Stripe, John Collison, erklärte zu Poncins Post, dass “Stripe und Kryptowährungen zur gleichen Zeit aufgewachsen sind”, und er erklärte, dass sich das Unternehmen dazu entschied, den Schritt in die Kryptowährungen zu machen, nachdem es “spannende” Bewegungen in diesem Bereich beobachtete:

“Wir begannen mit dem Programmieren des Codes ein Jahr nach der Veröffentlichung des Bitcoin-Papiers. Wir hatten immer ein Auge auf die Entwicklung (z.B. Bitcoin-Support 2013-2015), aber die letzten Jahre (L2s, neue Chains, Stablecoins, DeFi) sind ganz besonders spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.