Stader Labs erhält 4 Mio. $ Finanzierung

Stader Labs, eine Verwaltungsplattform für Kryptowährungen, gab letzten Donnerstag eine 4 Millionen Dollar Finanzierungsrunde zur Beschleunigung der Entwicklungen über mehrere Blockchains – darunter Ethereum, Near sowie Polkadot – sowie zur Erweiterung seiner Marketingaktionen bekannt.

Die Kapitalbeschaffung wurde von Pantera Capital unter Beteiligung einer namhaften Anzahl von Risikokapitalfonds, Blockchain-Gründungen und Angel-Investoren vorgenommen, einschließlich Coinbase Ventures und True Ventures, Hypersphere, TerraForm Labs sowie der Solana Foundation.

Stader Labs fasst dezentrale Finanzierungsprotokolle (DeFi) und Applikationen zu einer vereinfachten Einsatzlösung für Delegatoren mit dem Ziel zusammen, ihre Erträge zu maximieren. Das derzeitige Angebot enthält Staking, Liquid Staking, Derivatgeschäfte und Gaming sowie Strategien mit hoher Rendite. Amitej Gajjala, Mitgründer und Geschäftsführer von Stader Labs, kommentierte die Ambitionen:

“Wir wollen den Einsatz von Kryptoanlagen im Finanzsektor ermöglichen, damit Anleger auf einfache und intelligente Weise Anlagen einsetzen und Renditen erwirtschaften können.”

Ein im Juli von JPMorgan Chase publizierter Bericht schätzt, dass der Umstieg von Ethereum auf den Konsensmechanismus Proof-of-Stake die Staking-Ausschüttung von $9 Milliarden auf $20 Milliarden steigern wird.

Noch vor der EIP-1559-Aktualisierung von Ethereum prognostizierte Dan Morehead, Vorstandsvorsitzender von Pantera Capital, dass Ether (ETH) Bitcoin (BTC) als führendes Krypto-Asset überholen wird, wobei er als Gründe für das Wachstum den Energieverbrauch für das Mining und den großen Effekt auf DeFi anführte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.